Mannschafts-Cup 

Downloads

Freitag, 31. Mai 2019     

Konferenzzentrum, Maininsel 10, 97424 Schweinfurt, Bankettsaal

 

Zeitplan: 09:30 Uhr Einturnen, 10:00 Uhr Wettkampf, ca. 14:30 Uhr Siegerehrung

Wettkampf- und Kampfrichterleitung: Norbert Abb; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mannschaftsstärke: 4 – 6 Personen

Alter: ab 10 Jahre und in beliebiger Zusammensetzung im Team

50500 M/W 10 +

Es darf pro Mannschaft maximal ein Stacker dabei sein, der bereits an Deutschen Meisterschaften teilgenommen hat (gilt nicht für ‚special Stacker‘).
Immer 4 Spieler werden für ein Duell gegen ein anders Team gesetzt. Je nach Anzahl gemeldeter Mannschaften je Kategorie wird als Single Elimination (Ausscheiden nach einem verlorenen Match), Double Elimination (Ausscheiden nach zwei verlorenen Matches) oder jeder gegen jeden gespielt.

Spielmodus:

Die Mannschaften bestehen aus mindestens 4 Personen, maximal 6 Personen (plus ggf. einem Teamcoach), die in den Wettbewerben 3-3-3, 3-6-3, Cycle, Doppel (Cycle) und Zeitstaffel (3-6-3) gegeneinander antreten. Die Disziplinen werden nach den Regeln der WSSA (World Sport Stacking Association www.thewssa.com ), im direkten Duell der entsprechend gesetzten Spieler zweier Mannschaften gestackt ("best of 3" je Duell). Für ein Match werden 4 Stacker eines Teams in einer festen Reihenfolge vor Beginn des Matches gesetzt. Außerdem werden je Team 4 Doppelpaare in Reihenfolge gesetzt. Dabei darf keiner der 4 Stacker mehr als 2 Doppel bestreiten und jedes Paar darf nur einmal gesetzt sein. In der Staffel werden 4 Läufe durchgeführt. Die Startreihenfolge der für das Match gesetzten Stacker innerhalb der Team-Staffel darf zwischen den Läufen variiert werden.

Wertung:

  1. Disziplin 3-3-3: Es werden 4 direkte Duelle (Nr1 versus Nr1, Nr2 vers. Nr2...) gestackt. Jedes Duell geht auf 2 gewonnene Versuche (2:0, 2:1,1:2 oder 0:2). Pro gewonnenes Duell gibt es einen Spielpunkt. Bei 3-3-3 sind also 4 Spielpunkte zu vergeben.
  2. Disziplin 3-6-3: analog
  3. Disziplin Cycle: analog
  4. Disziplin Doppel: analog. Die vier gesetzten Doppelpaare treten in der Setzreihenfolge in Duellen gegeneinander an. Gestackt wird im Doppel immer der Cycle. Es darf jeder Doppelpartner nur die Spielhand benutzen auch bei Fehlerkorrekturen oder beim Becher aufheben!
  5. Disziplin Staffel:

Die beiden Teams (die im Match gesetzten Spieler) machen 4 Staffelraces gegeneinander (Wertung wie bei Turnierstaffel – Schlechtere Zeit gibt Strafpunkt, jeder Stackfehler und Wechselfehler geben jeweils 1 Strafpunkt). Racegewinner ist das Team mit weniger Strafpunkten. Für jedes gewonnene Race gibt es einen Spielpunkt. Sollte ein Race unentschieden ausgehen (das schnellere Team hat einen Fehler mehr als das Langsamere), bekommen beide Teams 0,5 Spielpunkte. Also sind hier auch insgesamt 4 Spielpunkte zu vergeben.

  1. Gesamtwertung:

Je Disziplin sind 4 Spielpunkte, also insgesamt 20 Spielpunkte, zu vergeben. Bei 10:10 unentschieden werden die Versuche je Duell mitgewertet (wie Tordifferenz). Ungültige Versuche zählen als verloren.

Sport Stacking (deutsch: Sportstapeln) ist ein Geschicklichkeitssport, bei dem man mit einem Set von zwölf speziellen Kunststoffbechern (Cups) verschiedene Pyramiden in einer bestimmten Reihenfolge auf- und wieder abstapelt. Dabei versucht man, möglichst schnell und möglichst fehlerfrei zu hantieren. Beim Landesturnfest freuen wir uns auf eine Premiere dieser Geschwindigkeitssportart. Übrigens: Behinderte Sportler ('special Stacker') sind im normalen Turnier integriert, Inklusion ist für Sport-Stacker eine Selbstverständlichkeit.

 

 

Die Anmeldung ist nicht mehr möglich, der Ameldeschluss war bereits. 

 

 

 

 

Ausschreibung

turnfest19 Ausschreibung titelseite v2